STADT ST. INGBERT

So gewinnen alle.


Visionäre und knallharte Rechner an einem Tisch - geht das überhaupt? Und ob.  
Wenn Ideen bis in die Wolken wachsen sollen, braucht es auch Planer, die das Vorhaben auf eine solide Basis stellen. Die gab es bei der Neuen Baumwollspinnerei und sie haben ihren Job gut gemacht:

Mehrere Nutzer unter einem Dach zu vereinen, anstatt sie an verschiedenen Orten zu verteilen - das schlägt sich auch positiv beim Unterhalt nieder:

  • der Flächenbedarf reduziert sich, Besprechungsräume, sanitäre Anlagen etc. können gemeinsam genutzt werden.
  • Die Betriebskosten sinken
  • Auch die Personalkosten für Betreuung (z.B. Hausmeister) reduzieren sich durch effiziente Nutzung.
  • Durch den Umzug der neuen Nutzer können frei werdende städtische Gebäude  gewinnbringend vermietet oder verkauft werden. So wird der Haushalt weiter entlastet.


Hinzu kommt, dass die Stadt durch das attraktive Angebot mittelfristig auch weitere Besucher aus dem Umland anziehen wird. Das wiederum kommt dem ortsansässigen Handel und den Dienstleistern zugute.